Erich Beranek

Leiter der Selbsthilfegruppe Waldviertel Nord in Waidhofen an der Thaya

 

Hallo mein Name ist Erich und ich habe in meinem bisherigen Leben schon sämtliche Situationen erlebt in puncto Hören. Angefangen hatte es schon vor Jahren, das ich mein Gegenüber, bei normaler Stimmlage, nicht mehr verstanden habe. lch ließ mir aber nichts anmerken und reimte mir von Bruchstücken die ich verstanden habe die Sätze zusammen.  Darauf habe ich dann geantwortet was aber nicht immer korrekt und passend war und ich oftmals komisch angeschaut wurde. Das war natürlich sehr peinlich für mich und so zog ich mich immer mehr zurück. Dieses Verhalten ist ein sehr großer Fehler, da man damit sehr schnell in die Einsamkeit gerät. Jeder sollte zu seinem Problem mit dem Hörverlust stehen, das aber viele von uns nicht machen weil sie sich schämen. Dank der Technik und Medizin ist man heute schon so weit, das fast jedem wieder zum Hören geholfen werden kann. Wichtig ist das der erste Schritt gemacht wird und man dazu steht, das man ein Problem mit dem Hören hat. Schwerhörigkeit kann viele Ursachen haben angefangen von Krankheiten bis hin zum Arbeitsbedingten Lärm dem man ausgesetzt ist. Bei mir waren beide Ursachen Schuld, die zu meiner Schwerhörigkeit bzw. beinahe Taubheit führten. Jetzt weiß ich, darum muss ich mich nicht schämen, denn je länger man wartet etwas dagegen zu tun umso schlechter wird es. Ich spreche aus Erfahrung, denn bei mir ist es leider soweit gekommen dass ich Implantiert werden musste um wieder zu Hören, da normale Hörgeräte nicht mehr ausreichten. Deswegen spreche ich die Menschen an, die noch nichts unternommen haben um besser zu Hören. Es ist statistisch bewiesen dass jeder 7.te ein Hörproblem hat, und die Dunkelziffer ist vielleicht noch höher. lch möchte mit meiner Seite erreichen dass in unserer Region ( im schönen Waldviertel ) mehr getan wird für die Hörbehinderten. Eine Behinderung ist nicht immer ersichtlich, aber Schwerhörigkeit ist auch eine ßehinderung. Ich will damit sagen, dass man nicht immer in einem Rollstuhl sitzen muss oder irgendwelche Gliedmaßen fehlen müssen um eine Behinderung zu haben. Ich würde mich sehr freuen wenn mich viele kontaktieren, die selbiges Problem haben ich stehe gerne mit meinem Wissen und Erfahrungen für Rat und Tat unterstützend zur Seite. Sie erreichen mich unter rikki2906@gmail.com.

Mfg.Erich. 

Man muß nicht in die Einsamkeit geraten!